logo

MUNDHYGIENE

Unter fachkundiger Mundhygiene ist nicht das tägliche Zähneputzen gemeint, sondern die professionelle und gezielte Behandlung bei Zahnfleischproblemen durch ihren Zahnarzt oder einer speziell geschulten Mundhygienikerin.

Mundhygiene dient zur Vorbeugung von Erkrankungen innerhalb der Mundhöhle sowie der Unterstützung des Therapieerfolges zahnärztlicher Behandlungsmaßnahmen. Der Hauptgrund für eine Mundhygienesitzung bei ihrem Zahnarzt ist aus zahnmedizinischer Sicht meist eine akute  Zahnfleischentzündung (Gingivitis).

Eine unbehandelte Zahnfleischentzündung kann mit der Zeit zu einer gefährlichen Parodontitis führen. Das Zahnfleisch bildet sich immer weiter zurück. Die Folge ist oft der Verlust des betroffenen bzw. mehrerer Zähne.

Eine der häufigsten mundhygienischen Behandlungen ist die Entfernung des sogenannten „Zahnsteins“. Je nach Intensität des Zahnsteinbefalls kann diese mit einem Eingriff unterhalb der Zahnfleischgrenze verbunden sein.

Eine fachgerechte Mundhygienesitzung dauert je nach Schweregrad des Befalls zwischen 30 und 60 Minuten. Bitte beachten sie, dass die Mundhygienesitzungen nicht von der Krankenkasse bezahlt werden.

Comments are closed.